Wissenschaftler kommen zu Wort
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst.
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst. Bruno Gröning
zurück

„Lieber Gott, wenn es Dich wirklich gibt, dann bitte hilf mir, ...“

Bericht von Marianne H.,  ( 2008 )  

Im September 1997 bekam ich im Alter von 46 Jahren nach einer für mich äußerst anstrengenden Zeit sehr starke Depressionen. Alles war schwer, aussichtslos und sinnlos. Ich kam oft tagelang nicht aus dem Bett. Fast zeitgleich zu den Depressionen bekam ich heftige Angstzustände. Ohne Ankündigung überfiel mich von einer Minute auf die andere eine panische Angst, die mich fast verrückt machen wollte. Zudem stellten sich noch massivste Schlafstörungen ein. Ich konnte nicht mehr einschlafen und nicht mehr durchschlafen, wachte bei jedem kleinen Geräusch auf und schlief monatelang nicht mehr als drei bis vier Stunden pro Nacht. Ich war bei verschiedenen Ärzten in Behandlung, bekam etliche Medikamente und verbrachte etwa fünf Monate in unterschiedlichen Kliniken.

Ich flehte Ihn an: „Lieber Gott, wenn es Dich wirklich gibt, ..."

Ich war sehr verzweifelt. Viele schlechte, düstere Gedanken kamen dazu und Angst und das Gefühl der Ausweglosigkeit. Ich wollte nicht mehr weiterleben. In dieser für mich sehr schlimmen und schweren Zeit betete ich zu Gott und bat ihn von ganzem Herzen um Hilfe. Ich flehte Ihn an: „Lieber Gott, wenn es Dich wirklich gibt, dann bitte hilf mir, ich weiß nicht mehr weiter!“

Etwa zwei Wochen später fiel mir in einem Geschäft ein Faltblatt des Bruno Gröning-Freundeskreises in die Hände. Mich berührte vor allem das Wort Heilung sehr. Ich nahm umgehend zu der angegebenen Adresse Kontakt auf, und zwei Wochen später, am 22. Juni 1999, wurde ich in die Lehre Bruno Grönings eingeführt. Ich spürte sofort, dass ich hier Hilfe bekommen könnte.

Nach etwa einem Jahr war ich vollkommen gesundMarianne H.

Was ich dort zu hören bekam, ließ wieder Hoffnung in mir aufkeimen. Ich spürte, dass ich das gefunden hatte, wonach ich in den letzten Monaten so gesucht hatte. Ich tat, was mir hier angeraten wurde, nahm regelmäßig den Heilstrom auf, besuchte die Gemeinschaftsstunden und befolgte die Lehre Bruno Grönings. Es dauerte etwa ein Jahr, und ich war vollkommen gesund, frei von den Depressionen, von Angstzuständen und Schlafstörungen.

Für diese großen Heilungen bin ich zutiefst dankbar. Die Tatsache, dass ich zum Freundeskreis gefunden habe – ich kann es heute so sagen –, war meine Rettung. Ich durfte auf diesem Weg Bruno Gröning und seine so hilfreiche Lehre kennen lernen und über ihn wieder zu Gott finden.