Wissenschaftler kommen zu Wort
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst.
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst. Bruno Gröning
zurück

Ich fühle mich seitdem wieder glücklich

Bericht von Ursula T. (2008)

Das 62. Lebensjahr war für mich ein Schicksalsjahr.
In den Monaten April und Mai 1999 war ich wegen erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom) im linken Auge für sechs Wochen in der Augenklinik. Bei Einlieferung hatte ich auf diesem Auge noch 38 % Sehkraft (rechts war ich bereits ohne Sehkraft). Nach verschiedenen erfolglosen Therapien und drei erfolglosen Operationen wurde ich mit 0 % Sehkraft entlassen. Die tröstenden Worte des Chefarztes bei der Entlassung waren: „Ihnen kann nur noch Gott helfen.“ Da ich seit meiner Kindheit immer gottverbunden war, habe ich meinen Zustand mit Gottes Hilfe ertragen können.

So flehte ich Gott an

Nach etwa neun Monaten erfolgte jedoch ein innerer Zusammenbruch. Ich war so verzweifelt, dass ich nicht mehr leben wollte. So flehte ich Gott an, Er möge mich zu sich nehmen.
Etwa zwei bis drei Tage später fragte meine Freundin an, ob wir, mein Mann und ich, sie nach Bad Bertrich zur Kur fahren und später wieder abholen könnten. Auf der späteren Rückfahrt erzählte meine Freundin u. a. Folgendes: Beim Frühstück habe eine junge Frau erzählt, sie sei beim Tanzen gewesen. Für sie sei es ein Wunder, wieder tanzen zu können, da sie schon im Rollstuhl gesessen habe. Auf die neugierige Frage, wie dieses Wunder geschehen sei, erwähnte die junge Frau ihre Zugehörigkeit zum Bruno Gröning-Freundeskreis. Durch die Lehre Bruno Grönings habe sie ihre Heilung erfahren.

Fortsetzungsserie im „Neue Blatt“

Meine Freundin kaufte sich wegen der Kreuzworträtsel immer verschiedene Illustrierte, u. a. auch das „Neue Blatt“. Dort fand sie zu ihrem Erstaunen im Frühjahr 2000 die Fortsetzungsserie über „Deutschlands berühmtesten Wunderheiler Bruno Gröning“.

Ich fühle mich seitdem wieder glücklich

Dank der dort angegebenen Kontaktadresse fanden mein Mann und ich an Pfingsten 2000 zum Freundeskreis. Bei der Einführung in die Lehre Bruno Grönings wusste ich sofort: Hier werde ich gesund. Bereits nach der dritten Gemeinschaftsstunde war die schwere Depression, die mich seit dem inneren Zusammenbruch monatelang gequält hatte, komplett verschwunden. Ich fühle mich seitdem wieder glücklich, bin kraftvoll und voll innerer Zufriedenheit. Ich habe wieder Freude an meinem Leben.
Außerdem habe ich eine Heilung von Polyarthritis in der rechten Hand erleben dürfen. Etwa zwei Jahre lang hatte ich ständig Schmerzen in dieser Hand und keine Kraft mehr darin. Ich konnte keine Gegenstände mehr heben, so dass ich immer mit der linken Hand nachhelfen musste. Nachdem ich drei Nächte mit einem Bild von Bruno Gröning in der Hand geschlafen hatte, waren die Schmerzen völlig weg. Nun kann ich wieder alles problemlos heben.

Ich bin Gott dankbar, dass Er mir diesen Weg aufgezeigt hat, ich gehe ihn gern.
Ich glaube und vertraue darauf, auch das Augenlicht vom Herrgott wiederzuerlangen.