Wissenschaftler kommen zu Wort
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst.
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst. Bruno Gröning
zurück

Lieber Gott, wenn es Dich wirklich gibt, dann hilf mir bitte!

Bericht von Frau R. St. (2008)


Ich litt 24 Jahre meines Lebens an einer Zwangserkrankung. Ständig musste ich Dinge zählen – wie z. B. Bilder an der Wand, Bücher im Regal, beim Lesen die Buchstaben und Zeilen, alles, einfach alles, was man zählen kann. Hinzu kamen Zwangshandlungen, die ich nicht unterbinden konnte. Fortwährend musste ich Dinge tun, die ich gar nicht tun wollte – z. B. Gläser aufheben und wieder hinstellen, Mineralwasserflaschen aufdrehen und wieder zudrehen usw. Wenn ich mich dagegen wehrte, kamen Gedanken wie: „Wenn du das jetzt nicht machst, geschieht etwas ganz Schlimmes.“ Eine Gesprächstherapie bei einem Psychotherapeuten, die ich fünf Wochen versucht hatte, half mir überhaupt nicht; im Gegenteil, dadurch wurde es nur noch schlimmer. Ich fühlte mich innerlich oft ganz kalt und war nicht mehr in der Lage, Gefühle wahrzunehmen – weder Glück noch Trauer, nichts mehr.
An einem Sonntag im April 2006 ging es mir so schlecht, dass ich mir mit 31 Jahren das Leben nehmen wollte. Und da habe ich das erste Mal in meinem Leben so richtig von Herzen gebetet.

Ich schrie förmlich:

„Lieber Gott, wenn es Dich wirklich gibt, dann hilf mir bitte! Ich schaffe es alleine nicht mehr!“

Zwei Tage später bekam ich einen Brief mit einem Faltblatt vom Bruno Gröning-Freundeskreis, eine Einladung zu einem Arzt-Informationsvortrag. Als ich dieses Informationsblatt in meinen Händen hielt, spürte ich sofort, dass dieser Vortrag etwas Besonderes sein würde. Ich ging zu dem Vortrag und habe dort erfahren, wie man sich auf den Empfang der göttliche Kraft einstellen kann und dass jeder Mensch diesen Heilstrom aufnehmen kann, um gesund zu werden und zu bleiben. Diese Kraft, von der die Rede war, spürte ich ganz stark in meinem Körper und war sehr berührt, als eine Frau über ihre Spontanheilung, die sie Jahre zuvor erlebt hatte, berichtete.

Schon beim Verlassen des Saals war ich ein anderer Mensch

Plötzlich fühlte ich mich so glücklich, mir ging es richtig gut. Ich spürte ganz deutlich, dass ich beschützt wurde und nicht alleine war. Die Natur um mich herum sah jetzt ganz anders aus. Da waren viel mehr Farben, viel mehr Duft, viel mehr Licht. Es war alles wie umgedreht. Kein schlechtes Empfinden war mehr in mir, nur Freude und Glück. Ich hatte das Gefühl, dass ganz viel Kraft in mir sei und ich alles viel leichter schaffen könne.

Lange Zeit habe ich gar nicht realisiert, was bei diesem Vortrag mit mir geschehen ist. Erst sieben Monate später fragte ich mich: „Was ist da passiert, warum war ich plötzlich in der Lage, so viel Glück zu empfinden?“ Da wurde mir meine Heilung bewusst. Ich habe seit diesem Ärzte-Informationsvortrag nie wieder zählen müssen, brauchte keine Zwangshandlungen mehr ausführen und keine Zwangsgedanken mehr zu hegen; alles war einfach weg. Ich habe an diesem Tag ein neues Leben geschenkt bekommen. Danke.