Wissenschaftler kommen zu Wort
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst.
Euer Flehen und Bitten zum Herrgott war nicht umsonst. Bruno Gröning
zurück

Du warst auf der Erde und Du hast die Menschen geheilt, bitte hilf mir auch

Bericht von Frau J. R. (2008)

J. R.Als ich 35 Jahre alt war, traten bei mir erste Symptome einer Autoimmunerkrankung auf, aber erst ein Jahr später, im Jahr 1998, konnten die Ärzte „Systemischer Lupus erythematodes mit Hautbeteiligung“ diagnostizieren, eine unheilbare Autoimmunerkrankung unklarer Ursache mit Befall verschiedener innerer Organe und der Haut sowie neurologischen und psychischen Störungen. Der Krankheitsverlauf ist variabel, von seltenem, akut tödlichem Verlauf bis hin zu jahrzehntelangem Siechtum. Ich hatte ständige Schmerzen in den Gelenken, die so geschwollen waren, dass ich teilweise nicht alleine essen konnte, mich nicht an- oder ausziehen, nicht gehen, mich nicht hinsetzen und nicht schlafen konnte. Im Gesicht, an den Ohren, am Dekolleté, am Rücken, an den Händen und den Zehen hatte ich offene Stellen. Die inneren Organe waren durch Entzündungen betroffen. Mir fielen stellenweise die Haare aus, und ich hatte dadurch kahle Stellen auf dem Kopf. Ich war verzweifelt, reagierte aggressiv und geriet auch noch finanziell in Not.

Statt besser wurden meine Zustände immer schlimmer

Verzweifelt versuchte ich über viele Wege alles, um von der Krankheit befreit zu werden. Aber nichts half gegen die quälenden Dauerschmerzen. Die Schulmedizin konnte den fortschreitenden Krankheitsverlauf nicht stoppen, es gab keine Chance auf Heilung. Statt besser wurden meine Zustände immer schlimmer, und die Ärzte dachten, dass ich sterben werde.

In dieser Not habe ich von ganzem Herzen zu Jesus Christus gebetet:

„Du warst auf der Erde und Du hast die Menschen geheilt, bitte hilf mir auch.“

Es hat nur ein paar Tage gedauert, und ich habe in meinem Briefkasten ein Faltblatt gefunden mit der Aufschrift „Hilfe und Heilung auf geistigem Wege durch die Lehre Bruno Grönings – medizinisch beweisbar“. Es wurde zu einem kostenlosen Informationsvortrag am 14. Mai 1999 eingeladen. Ich war dort, habe aber nicht verstanden und nicht erkannt, dass auf diesem Weg alles möglich ist, sogar die Heilung. Ich litt weiter, und mein Zustand wurde immer schlimmer. Ich habe mich immer mit der Krankheit beschäftigt. Ich bin Sklave dieser Krankheit gewesen. Ich suchte andere, neue Wege, um mich von ihr zu befreien. Ich habe weiterhin von ganzem Herzen den Herrgott, Jesus Christus und die Muttergottes gebeten, damit ich wieder gesund werden würde.

Von einer Freundin wurde ich auf Bruno Gröning hingewiesen

Im Februar 2001 ließ ich mich endlich in die Lehre Bruno Grönings einführen. Schon nach etwa einem halben Jahr ging es mir viel besser. Ich habe gelernt und lerne immer noch, so zu leben, wie es Bruno Gröning zu seinen Lebzeiten lehrte. Durch Befolgen seiner Lehre habe ich im Sommer 2003 die volle Heilung von der Autoimmunkrankheit bekommen. Ich brauche nicht mehr zu leiden, ich brauche keine Angst mehr zu haben oder mich zu sorgen. Ich fühle mich jetzt kraftvoll und habe keine Schmerzen mehr. Ich brauche mich nicht mehr ständig mit der Krankheit zu beschäftigen. Vorbei ist die Zeit, in der ich Unmengen von Geld für alle möglichen Medikamente ausgegeben habe oder in der ich von einem Arzt zum anderen gegangen bin. Auch die Krankenhausaufenthalte sind Geschichte.

Ich hatte viele Warzen auf meinen Händen, die auch verschwunden sind. Ich brauche auch keine Zigaretten mehr und keinen Alkohol. Ich habe ein neues Leben geschenkt bekommen. Alle Belastungen, die mich mein ganzes Leben begleitet haben, sind mir, nachdem ich zum Bruno Gröning-Freundeskreis gefunden habe, binnen kurzer Zeit genommen worden.

Heute liebe ich das Leben,

und ich freue mich auf jeden neuen Tag. Ich habe das Gefühl, der glücklichste und dankbarste Mensch auf dieser Erde zu sein. Ich kann jetzt mein Leben genießen und entdecke immer wieder von Neuem die Schönheit der Natur.