Wissenschaftler kommen zu Wort
Die Heilwelle geht genauso durch den Äther, durch die Wand, durch Berg und Erde wie die Radiowelle. Diese ist künstlich und jene ist natürlich. Deswegen ist es möglich, dass Sie auch zu Hause oder gleich, wo Sie sich befinden, wenn Sie sich die Zeit nehmen, auch die Heilwelle empfangen.
Die Heilwelle geht genauso durch den Äther, durch die Wand, durch Berg und Erde wie die Radiowelle. Diese ist künstlich und jene ist natürlich. Deswegen ist es möglich, dass Sie auch zu Hause oder gleich, wo Sie sich befinden, wenn Sie sich die Zeit nehmen, auch die Heilwelle empfangen. Bruno Gröning
zurück

Psychologischer Kommentar zum Bericht von H. A.

von Frau L. K. W., Psychologin MSc. (2013)

In der Psychologie wird die beschriebene kurzzeitige Verhaltensänderung von Elias nicht als ungewöhnlich oder abnormal gesehen, da es im Laufe der Entwicklung und Erziehung eines Kindes immer wieder zu Auseinandersetzungen kommt, auch wenn sein Verhalten von den Themenkarten beeinflusst zu sein scheint.

Durch das Kennenlernen und Erleben der Lehre Bruno Grönings sehe ich in diesem Bericht mehr als nur eine kleine, „normale“ Auseinandersetzung zwischen Mutter und Kind. Warum kann das intensive Befassen mit solchen Themenkarten das Verhalten eines 8-jährigen, nach Harmonie strebenden Kindes so negativ beeinflussen?

Bruno Gröning erklärte das so:

„Liebe Freunde, dessen müssten Sie sich bis heute schon bewusst sein, so Sie doch nur einen einzigen bösen Gedanken aufnehmen, haben Sie doch immer wieder festgestellt, dass weitere böse Gedanken in Sie eingedrungen sind und Sie hernach auch böse Worte gesprochen haben. Also: Alles, was Sie in sich aufnehmen, müssen Sie wieder von sich geben.“

Und so geschieht es ...

Wenn wir uns also mit Streit, Zank oder auch Krieg beschäftigen, nehmen wir diese negativen Energien auf und reflektieren dies in unserem Verhalten. Wenn wir uns mit positiven Dingen beschäftigen, Dinge bei denen wir uns wohlfühlen, nehmen wir gute Kräfte auf und auch diese geben wir an unser Umfeld weiter.

Elias hat sich in diesen Tagen durch die Themenkarten intensiv mit Kampf und Streit beschäftigt und sich dann auch so verhalten, obwohl er das gar nicht wollte. Wenn man sich zwanghaft veranlasst fühlt, etwas Bestimmtes machen zu müssen, dann ist das bereits als Einschränkung der Willensfreiheit zu sehen. Bemerkenswert ist die Aussage von Elias: „Die Karten haben mich so komisch gemacht. Ich wollte gar nicht so sein, konnte aber nicht anders.“ Befreit davon fühlte er sich nach dem Einstellen, d. h. dem bewussten Aufnehmen von guten Gedanken und Kräften.

Mit diesem Wissen kann ich Menschen nachhaltig helfen

In den Jahren, in denen ich mich mit der Lehre Bruno Grönings beschäftige, sind mir immer wieder Menschen mit großen Heilungen (auch psychische, wie Befreiung von Zwängen, Ängsten und Süchten) persönlich begegnet. In den meisten Fällen begannen die Belastungen im Kleinen und unauffällig, diese konnten sich dann aber so viel Raum in der Person verschaffen, dass sich das physisch oder psychisch in Form von Krankheit ausdrückt. Durch die Lehre Bruno Grönings können wir lernen, solche Vorgänge zu erkennen, umzukehren und Heilung erlangen.
Bruno Gröning erklärte dazu:
„Was Sie aufnehmen, was Sie annehmen, das haben Sie. Würden Sie nur Gutes annehmen, das Böse beiseite stellen, haben Sie immer das Gute.“ 

Ich habe mich von dem Wirken dieser Lehre und der Existenz dieser Lebenskraft selbst überzeugt, die mir neue Perspektiven eröffnet, Menschen nachhaltig zu helfen.