Wissenschaftler kommen zu Wort

 

go back

Implementierung von Heilung auf Geistigem Wege an amerikanischen Universitäten

The Georg Washington University - School of Medicine and Health Sciences  (2011)

An vielen amerikanischen medizinischen Hochschulen ist mittlerweile das Themengebiet der Spiritualität und geistigen Heilung fest im Curriculum und Lehrplan integriert. So sind neben der medizinischen Fakultät der Universität Washington weitere medizinische Hochschulen der USA eingebunden so wie z. B. das Albert Einstein College of Medicine, das KCUMB Institute for Medical Education Innovation in Kansas City, die Loyola University in Chicago mit der Stritch School of Medicine, die University von California in Los Angeles, die University of Louisville, die University von Minnesota und die University von Pennsylvania. In all diesen medizinischen Hochschulen wird nach festgelegten Standards das Gebiet der Spiritualität, geistigen Heilens und der integrativen Medizin unterrichtet, evaluiert und dieses Thema in die Forschung mit eingebracht. Diese Initiative wurde ursprünglich von Prof. C. M. Puchalski am George Washington Institute für Spirituality and Health der George Washington Universität angestoßen.
Aber nicht nur in den Staaten ist dieser Wandel in der Medizin zu sehen. Auch in Kanada hat sich eine Arbeitsgruppe von nationalen Medizinischen Hochschullehrern gefunden deren Ziel es ist, Spiritualität in die Medizinische Lehre fest einzubinden. Es haben sich mittlerweile 12 kanadische medizinische Hochschulen dieser Initiative angeschlossen.
In den Vereinigten Staaten sind diese Hochschulen jedoch nicht die einzigen, welche bereits die Thematik des Geistigen Heilens in Ihr Unterrichtsprogramm mit aufgenommen haben. Auch das Consortium of Academic Health Centers for integrative Medicine (CAHCIM) unterstützt und bildet akademische medizinische Führungskräfte, Dozenten und Studenten innerhalb von Curricula zur integrativen Medizin aus und fördert die Implementierung des Begriffs der Heilung auf geistigem Wege und der Spiritualität in die medizinische Forschung und der Arbeit mit dem Patienten. Dieser Fachgesellschaft sind mittlerweile 45 medizinische akademische Zentren angeschlossen, hierunter findet sich damit in fast jedem Bundesstaat eine entsprechende medizinische Hochschule, unter anderem auch das renommierte medizinische Zentrum der Harvard Universität in Boston.

Europaweit sind an den medizinischen Hochschulen bereits ähnliche Vorhaben zu erkennen. So untersucht Prof. Dr. Maria S. Kopp an der Semmelweis Universität in Budapest in Ihrem Lehrstuhl die Bedeutung von Religion und Sinngebung des Lebens auf die Veränderung der Gesellschaft, In Oslo unterrichtet Prof. Dr. Mary H Kalfoss in der medizinische Hochschule des Diakonova Universty College die Thematik der Spiritualität und Lebensqualität. In Deutschland hat sich Prof. Dr. Tobias Esch vom Lehrstuhl für integrative Gesundheitsförderung im Rahmen der Forschungsvorhaben zu Grundlagen der Gesundheitsförderung, Salutogenese, Prävention und Spiritualität untersucht.

All diese Forschungsvorhaben und akademischen Lehrveranstaltungen zur Spiritualität und Heilung auf geistigem Wege dienen dem Rückbesinnen auf die der ärztlichen Ethik zugrunde liegenden Werte, und damit der Erneuerung der ärztlichen Spiritualität. In unserer rastlosen Zeit sollte mehr Raum vorhanden sein um dem Patienten als auch dem Therapeuten gerecht zu werden und diesem mehr Zeit zur eigenen Sinnfindung zu geben.
So hat die Thematik der Heilung auf geistigen Wege nun auch langsam den Bereich der Medizin erreicht, und es verwundert nicht, wenn Studien die Hinweise geben zu der Wirkung eines Gebets und damit deutlich machen, dass beim Patienten eigene Ressourcen gestärkt werden und Zuversicht bezüglich seiner Genesung oder eines geplanten Eingriffs etabliert wird.
Prof. J. Astin von der Universität Californien beschließt seine Vorlesung für Medizinstudenten über Spiritualität in der Medizin mit einem Zitat von Albert Einstein “The most beautiful thing we can experience is the mysterious. It is the source von all true art and science.” So lernt die Medizin nun wieder anzukommen, anzukommen am Geheimnis der Schöpfung der Allmacht des Schöpfers und der Heilung und Gesundwerdung.

 

Joomla! Debug Console

Session

Profile Information

Memory Usage

Database Queries